Grundlagenseminar zur Organisationspolitik

Zu Rolle und Aufgabe der kommunistischen Partei mit Praxistest zum EU-Wahlkampf

Die Wahlen zum EU-Parlament stehen vor der Tür. Um die Wut der Menschen gegen die EU zu beflügeln, die Kämpfe der Arbeiter und der Völker gegen das Völkergefängnis unter Vorherrschaft des deutschen Imperialismus zu befeuern und unsere Partei in diesen Kämpfen zu stärken haben wir, die DKP beschlossen, zu den Wahlen anzutreten. Aber wie gehen wir da heran?

Ist nicht meine Parteigruppe zu schwach? Warum sollen wir uns an bürgerlichen Wahlen beteiligen? Sollten wir nicht eher im Betrieb arbeiten? Was machen wir denn gegen die Materialschlachten der anderen? – Diese und andere Fragen werdet ihr sicher schon zu Ohren bekommen haben – oder euch selbst stellen. Wir wollen die Antworten finden.

Ausgehend von den weltanschaulichen Grundlagen der Parteitheorie wollen wir die Aufgaben der Partei zu den EU-Wahlen entwickeln. Daran anknüpfend tauschen wir uns über den Stand der Partei aus und wollen diskutieren, wie er verbessert werden kann. Hier bilden die Beschlüsse des 22. Parteitags unsere Grundlage zur Stärkung der Partei wesentlich durch die Stärkung der Grundorganisationen, unseren Festungen in den Massen.

Abschließen wollen wir das Seminar mit einer Einleitung zur Wahlpolitik der DKP und der Verbindung von Wahlpolitik und Arbeiterpolitik inklusive einer Sammlung und praktischer Anleitung zu den Aufgaben der Grundorganisationen und ihrer Leitungen im Wahlkampf, der uns bevorsteht. Es referieen Kurt Baumann, Patrik Köbele und Wera Richter.

Also Genossen, wir steigen vom abstrakten zum konkreten auf, und ihr, neben dem vielen Sammeln der Unterschriften, und der Lektüre der UZ (sehr richtig!), jetzt mal ganz konkret: Schon angemeldet?

Anmeldungen unter http://kls.dkp.de/seminar/praxistest-eu-wahl-aufgaben-der-gruppenleitungen/

Wann: 2/3.Februar, Karl-Liebknecht-Schule, Leverkusen